May 2nd - Day of Remembrance and Resistance

International Commemoration 2009

Permanent commemoration: Names of victims 1939 - 1948

Berlin (see below) - Viersen (click here)

Documentation


Current year

Previous international events:

2015: Berlin
2014: Berlin
2013: Berlin
2012: Berlin
2011: Berlin
2010: Berlin
2008: Berlin
2007: Berlin
2006: Berlin - Amsterdam
Previous events in Germany:
This year we marked the ratification of the UN Disability Convention on 1.1.09 and the criminalization of all who work in locked psychiatric wards after that date. After the commemoration at the T4 memorial plaque we marched through the center of Berlin, past the memorial to the Murdered Jews of Europe, the Brandenburg Gate to the headquarters of the German Psychiatrists Association in the Reinhardtstr. 14. Since it was Saturday the office was closed but we let them know that we will be back.

Click here for the "Freedom from Fear" tour in 1999 to visit areas where exterminations took place in hospitals located in different parts of Germany.
Click here for the international "Foucault Tribunal" which took place on May 2nd 1998 in Berlin. As a reference to this event the R&R Day is on the 2nd of May.

Berlin 2009

POLSKI - Polish reports: 1st Report: Part 1, Part 2 - 2nd Report - 3rd Report - 4th Report
Click on a photo to see a larger version

You can print this A4 poster in your own language using these templates:
CROATIAN
CZECH

DEUTSCH
ENGLISH
ESPANOL
FRANCAIS
HEBREW
HINDI
ITALIANO
MAGYAR
POLSKI
PORTUGUÊS
SVENSK



Irren-Offensive e.V.
Landesverband Psychiatrie-Erfahrener Berlin-Brandenburg e.V.

Im Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
Tel.: 030-291 1001, Fax.: 030-782 8947
werner-fuss@gmx.de
www.psychiatrie-erfahrene.de

Aufruf zum Remembrance & Resistance Tag am 2. Mai 2009

Zum 15 mal seit 1995 rufen wir zum
2. Mai
, dem internationalen Tag von "Remembrance and Resistance":
www.freedom-of-thought.de/may2

zum T 4 Umzug
auf.

Wir sammeln uns zum Gedenken um 14 Uhr in der Tiergartenstr. 4 (vor dem Eingang der Philharmonie)
und werden zur Reinhardtstraße 14 ziehen, der Geschäftsstelle des Zentralverbands der deutschen Psychiater DGPPN.
Das Motto des Umzugs ist der Gewinnerslogan des IAAPA Wettbewerbs:

Psychiater: staatlich geschützte Verbrecher

Zur inhaltlichen Erklärung bitte hier lesen:
Täuschung misslungen: www.die-bpe.de

Protest in Viersen - PDF des Aufrufs

Am 2. Mai wurde in Viersen vor der Psychiatrie von ca. 5 Antipsychiatrie-Aktivisten mit Megafon und Transparenten lautstark protestiert. Mehrere tausend Einwohner in Viersen hatten vorher Infomaterial in ihren Briefkästen erhalten. Die ehemaligen Heimkinder hatten im Vorfeld per E-Mail massiv Öffentlichkeitsarbeit dafür gemacht. Das führte dazu, daß Medien uns filmten. Wir informierten alle über die Verbrechen der Psychiatrie, die pseudodiagnostische Verleumdung, die Versklavung und Vergiftung usw. Es meldeten sich bei uns zahlreiche Psychiatrieinsassen, die sagten, daß sie seit Jahrzehnten gegen ihren Willen grundlos und unschuldig dort festgehalten und zwangsbehandelt werden.

Die rheinische Post (siehe Artikel) war da, das Medienprojekt Wuppertal und drei freie Reporter.
Kommenden Samstag von 11 bis 14 Uhr protestieren wir wieder vor der Psychiatrie. Unterstützt werden wir von dem Heimkinderverband Deutschland, sowie der Vereinigung der Kriegsritter gegen den Orden "Arme Dienstmägde Jesu Christi". Die Zustände, die wir gestern dort erleben mussten, waren unbeschreiblich. Jede Menge langzeit - zwangsvergiftete "lebende Leichen", die seit Jahrzehnten zu einem unselbsttängigen, hochdosiert vergifteten Leben gezwungen werden.

Bericht von Bernd Seiffert

Link zur Homepage von Willi Kappes

HOME
Impressum